Stationäres & virtuelles Warteschlangen-Management

Eine möglichst hohe Kundenzufriedenheit ist unerlässlich für den langfristigen Erfolg eines Handelsunternehmens. Diverse Studien haben gezeigt, dass zu lange Wartezeiten an Kassen die Kundenzufriedenheit auch nachhaltig stören. Außerdem führen lange Kassenschlangen häufig zu Kaufabbrüchen, die den Umsatz unnötig schmälern. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, Warteschlangen zu minimieren bzw. deren Entstehung entgegenzuwirken.

Die stationäre Lösung von KRONOS basiert hierbei auf zwei Ansätzen:

  1. Messung von Warteschlangen nebst Echtzeit-Alarmierung beim Erreichen einer frei definierbaren Länge der Warteschlangen.
  2. Generelle Vermeidung von Warteschlangen durch die strategische Analyse der Eingangsfrequenzdaten und optional der Verweilzeiten.

Aufgrund der Corona Pandemie und der damit verbundenen Beschränkung der Besucherzahlen kommt es derzeit verstärkt auch zu Warteschlangen vor den Geschäften. Auch hier wirken sich zu lange Wartezeiten schädlich auf die Kundezufriedenheit aus. Außerdem werden die Wartenden einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt, was es zu minimieren gilt.

Neben dem stationären Warteschlangen-Management bietet KRONOS daher auch ein virtuelles Warteschlangen-Management an. Mit dieser Lösung lässt sich ganz einfach und mobil ein virtueller Platz in der Warteschlange freihalten, so dass die Besucher in der Zwischenzeit andere Erledigungen durchführen können. Es erfolgt dann automatisch und rechtzeitig eine Information, wenn der Zutritt zu dem Geschäft möglich ist.

KRONOS setzt hierbei Hersteller unabhängig je nach Aufgabenstellung unterschiedliche, Datenschutz konforme Technologien und verschiedene Softwarebausteine ein.

Der laufende Betrieb der Systeme kann optional von KRONOS in unterschiedlichen Ausprägungen überwacht und gemanagt werden.

© Copyright 2021 · KRONOS Gesellschaft für Handelslösungen mbH & Co. KG